Kennenlernen, Kiezwörter und Kuchen… | sprachparcours
2109
post-template-default,single,single-post,postid-2109,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Kennenlernen, Kiezwörter und Kuchen…

Kennenlernen, Kiezwörter und Kuchen…

 

 

 

 

 

…unsere offizielle Eröffnungsfeier des SprachRaum-Projekts im Familienzentrum Moabit-Ost hatte einiges zu bieten: Nach einer kurzen Einleitung lauschten alle Projektbeteiligten den Grußworten von Rainer Pede (SprachFörderZentrum Berlin-Mitte), Andrea Lummel (FOKUS plus), Miriam Flick (Familienzentrum Moabit-Ost) und Janka Pfaff (Familienförderzentrum Panke-Haus), die von dem ersten Kennenlernen des Projekts und der bisherigen Zusammenarbeit erzählten.

Im Anschluss wurden Kiezwörter gesammelt. Die einzelnen Projektpartner_innen der Familienzentren, des SprachFörderZentrums Berlin-Mitte, der Bildungsträger gss Schulpartner und SWiM Bildung sowie die Teamer_innen hatten ihre Lieblingswörter aus den verschiedenen Kiezen des Projekts im Aktionsraum Moabit und Wedding mitgebracht: Ein ganz schön vielfältiges Wimmelbild, habibi!

Bei Kaffee und Kuchen, Obst und Tee gab es schließlich die Möglichkeit zum Austausch, aber auch zum Entdecken und Ausprobieren des Stationären SprachParcours.