Kennenlernen, Kiezwörter und Kuchen… | sprachparcours
2109
post-template-default,single,single-post,postid-2109,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Kennenlernen, Kiezwörter und Kuchen…

Kennenlernen, Kiezwörter und Kuchen…

 

 

 

 

 

…unsere offizielle Eröffnungsfeier des SprachRaum-Projekts im Familienzentrum Moabit-Ost hatte einiges zu bieten: Nach einer kurzen Einleitung lauschten alle Projektbeteiligten den Grußworten von Rainer Pede (SprachFörderZentrum Berlin-Mitte), Andrea Lummel (FOKUS plus), Miriam Flick (Familienzentrum Moabit-Ost) und Janka Pfaff (Familienförderzentrum Panke-Haus), die von dem ersten Kennenlernen des Projekts und der bisherigen Zusammenarbeit erzählten.

Im Anschluss wurden Kiezwörter gesammelt. Die einzelnen Projektpartner_innen der Familienzentren, des SprachFörderZentrums Berlin-Mitte, der Bildungsträger gss Schulpartner und SWiM Bildung sowie die Teamer_innen hatten ihre Lieblingswörter aus den verschiedenen Kiezen des Projekts im Aktionsraum Moabit und Wedding mitgebracht: Ein ganz schön vielfältiges Wimmelbild, habibi!

Bei Kaffee und Kuchen, Obst und Tee gab es schließlich die Möglichkeit zum Austausch, aber auch zum Entdecken und Ausprobieren des Stationären SprachParcours.

 

 

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar